Das TheaterGrueneSosse

hat ein differenziertes Angebot um auf die Möglichkeiten und Anforderungen einer Kooperation zwischen Schule und Theater flexibel zu reagieren. Im folgenden einige Beispiele der möglichen Zusammenarbeit. Viele weitere Angebote und Möglichkeiten unter der Webseite www.theaterundschule.net

Lehrermappen:
Zu jedem Stück des TheaterGrueneSosse gibt es eine Mappe, diese Mappe beinhaltet mindestens eine Stückbeschreibung, einige Kritiken, einen Ankündigungstext, die Mitarbeiterliste, weiterführende Hinweise, Materialien, Buch- und Leseempfehlungen sowie die Selbstdarstellung und das aktuelle Repertoire. Diese Mappen sind fester Bestandteil der Produktion und zu allen Stücken des TheaterGrueneSosse erhältlich. Die Pdf Versionen finden Sie unter Download.

Vorbereitungsmappe:
Exemplarisch haben wir eine theaterpädagogische Mappe erarbeitet, die den Lehrern Empfehlungen für die spielerische Vor- und Nachbereitung eines Besuchs des Theaterstücks gibt. Diese theaterpädagogische Mappe wird den Lehrern, die sich mit ihren Klassen für eine Aufführung anmelden unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

Das Nachgespräch
In der Regel wird nach jeder Vorstellung für Schulklassen oder Einrichtungen der Kinderbetreuung ein Nachgespräch angeboten. Wir möchten mit diesen Gesprächen unserem jungen Publikum den Zugang zur Kunst erleichtern.

Für Lehrer und Lehrerinnen
Wir bieten unregelmäßig akkreditierte Fortbildungen zu den Themen "Wie begleiten wir einen Theaterbesuch mit Kindern" und "Die Kunst des Zuschauens" für Lehrer/innen in Schulen oder im Löwenhof an. Fragen Sie nach Terminen.

TUSCH - Theater und Schule Partnerschaften Frankfurt Rhein Main

Das TheaterGrueneSosse ist seit vielen Jahren beständig in TUSCH tätig. Nach einer Partnerschaft mit der Beethovenschule in Offenbach arbeiten wir nun in enger Partnerschaft mit der Kirchnerschule in Bornheim. In der Projektwoche der Kirchnerschule ist das Theaterprojekt mit Liddy Freudl und Steff Kaufmann "Die grosse Frage" erarbeitet worden. Hier ist der Link zu der Präsentation die auch auf dem TUSCHpektakel gezeigt werden wird.

 



Die stückorientierten Workshops
„Ein Koffer voll Theater“ ist eine Einführung in das Theater für Schulklassen in Verbindung mit dem Besuch einer Vorstellung. In diesen Workshops geben wir den Schülern eine praktische Einführung in die grundlegenden Dinge des Theaters.

Wir arbeiten mit Material aus dem besuchten Stück und mit Koffern. Diese Workshops sind mit einem Besuch des Stücks verbunden und ermöglichen Ihren Schülern einen besonderen Einblick in das Theater.


Die ausserschulische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
Seit 2000 arbeiten wir regelmäßig in Projekten und im JUNGEN ENSEMBLE mit Jugendlichen an dem Ziel eine Inszenierung zur Premiere im Theaterhaus zu bringen. Diese Produktionen waren in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich und wurden zu Bundestreffen der Jugendclubs, Schultheatertagen und verschiedenen Gastsspielen eingeladen.

Seit 2012 Jahren wird jährlich eine Stück mit Kindern zwischen 8 und 12 Jahren im KinderEnsemble erarbeitet, die Stücke werden von Schulklassen am vormittag besucht.

Seit einem Jahr gibt es den Jugendclub, in dem sich Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren treffen. In 2014 kommt "Alice" im November als erstes Stück zur Premiere.