Eine musikalische Übung in Empathie für alle ab 8 Jahren.

Von: Anah Filou
Spiel: Elena Fellisch, Maral Sedighi, Zacharias Faßhauer
Regie: Liljan Halfen
Dramaturgie: Ossian Hain
Bühne, Kostüm: Linnan Zhang
Musik: Zacharias Faßhauer
Produktionsleitung: Fiona Louis
Assistenz: Myriam Pechan


Irgendwann vor, nach oder in den Sommerferien: Nanina fliegt. Zum ersten Mal. Sie hat jetzt einen Pass. Auf den soll sie gut achtgeben, sagt Papa. Nanina und Papa wollen zur Oma, über sieben oder acht oder neun Grenzen. Am Flughafen treffen sie Dodo. Dodo ist Kosmospilotin. Kosmopolitin. Dodo hat die kühnsten Träume und tollsten Ideen. Aber Dodo kann nicht fliegen. Nanina wundert sich und fragt: Was ist das: Länder und Grenzen und Fahnen und Pässe, die etwas markieren, verorten, ausweisen? Hä? Hä? Hä?

In seiner neuen Produktion inszeniert das TheaterGrueneSosse einen virtuosen Text von Anah Filou, der spielend Politik und Lebensrealitäten verknüpft. Die drei Spieler*innen laden das Publikum ein, gemeinsam das Theater zur Transitzone zu machen: Einem Ort des gemeinsamen Erfindens und Fragens, in dem Musik, Identitäten und Worte fliegen lernen. Am Hafen mit Vogel ist eine musikalische Übung in Empathie für alle ab 8 Jahren.