* Wir, das ist die theatergruppe am Berufsschulzentrum Nord Darmstadt. Das Berufsschulzentrum kooperiert seit einigen Jahren mit dem TheaterGrueneSosse, um mit Schüler*innen, die ansonsten einen eher auf funktionale Ausbildung ausgerichteten Schulalltag erleben, an eigenen künstlerischen Ideen zu arbeiten. Getragen wird das Projekt durch das Programm “kunstvoll” des Kulturfonds Rhein-Main.

wir* haben nachgedacht.

und worüber haben wir nachgedacht?

über das was man tun könnte,

wenn man etwas tun könnte.

sozusagen über uns selbst als unbeschriebenes blatt.

wir könnten… dachte ich… vielleicht…

außerdem haben wir nachgedacht

über die gesamtlage der welt

und die gesamtlage unserer gefühle dazu.

wir haben listen erstellt und anregende gruppendiskussionen geführt,

wir haben die antworten in gedichten gesucht und

bunte karten mit stichworten beschrieben

und sind so betreffs der gesamtlage

unserer gefühle

und der welt

zu der meinung gekommen

dass sie nicht sehr gut ist.

aber dass es auch sinnlos ist,

darüber den humor zu verlieren.

als wir angefangen haben

ein theaterstück zu proben

das nie aufgeführt werden würde

wussten wir noch nicht, dass es

nie aufgeführt werden würde

und haben uns dennoch

in diesem theaterstück

bereits gefragt,

was es heißt, weiterzumachen

auch wenn das vorzeitige ende schon feststeht. (die party ist vorbei)

wir meinten damals das ende der welt

und dachten höchstens am rande an eine pandemie, aber

wir halten uns deshalb trotzdem für

ziemlich visionär.

 

tusch, applaus!

für zwei versionen

des untergangs.

wir hatten unser stück einmal getestet.

da war es eine schöne skizze:

wir konnten… dachten wir… vielleicht?

aber dann kam es ja dazu,

dass die menschen einander nicht mehr nah sein durften.

 

die party ist vorbei.

das war ja vorher schon klar.

jeder für sich –

wie ein eisbär, der nichts davon weiß,

dass die pole schmelzen.

 

das theater verschwand aus der schule

und zog sich in die eigenheime und mietwohnungen zurück

die bühne blieb leer

und wir erinnerten uns: weiter

machen auch wenn das ende schon feststeht (die party war vorbei)

und diese sache mit dem humor.

also

taten wir alles nochmal von vorne

nur anders. wir fragten uns was man tun könnte

wenn man etwas tun könnte

und die party vorbei ist

und plastikblumen statt natur

und wohnzimmer statt klassenzimmer

und jeder hat nur noch sich und sein smartphone

und das ewige eis.